Ausschreibung des Gustav-Bucky-Preises 2017

Ausschreibung des Gustav-Bucky-Preises 2017

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Die Berliner Röntgengesellschaft – Röntgenvereinigung zu Berlin und Brandenburg e.V. schreibt für 2017 den Gustav-Bucky-Preis aus. Der Gustav-Bucky-Preis wird mit dem Ziel vergeben, den radiologischen wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und ist mit 500 Euro dotiert.

Bewerbung

Ärzte und Naturwissenschaftler können sich mit einer wissenschaftlichen, klinischen Originalarbeit zum Thema Radiologie bewerben. Die Arbeit muss im Jahr 2016 bis 2017 publiziert oder zur Publikation angenommen sein. Nachweise für zur Publikation angenommene Arbeiten sind zu erbringen. Promovenden, die zwischen dem 01.01.2016 und dem 31.06.2017 ihre Promotion abgeschlossen haben, können sich mit ihrer Dissertation bewerben. Der Bewerber sollte Erstautor der eingereichten Arbeit und nicht älter als 35 Jahre sein. Bei geteilter Erstautorenschaft muss die Bewerbung von beiden Erstautoren erfolgen.

Bewerbungsfrist: 30. September 2017

Unterlagen

Senden Sie bitte die folgenden Unterlagen in 2-facher Ausfertigung an:

PD Dr. med. Timm Denecke, Klinik für Radiologie, Campus Virchow-Klinikum, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin

– Anschreiben
– Lebenslauf (ggf. Publikationsverzeichnis)
– Erklärung „Hiermit bestätige ich, dass die Koautoren mit der Bewerbung einverstanden sind sowie die wissenschaftliche Arbeit nicht parallel zu einer anderen wissenschaftlichen Preisverleihung eingereicht oder bereits prämiert wurde.“
– Wissenschaftliche Originalarbeit

Verleihung

Die Preisverleihung findet im Rahmen einer wissenschaftlichen Sitzung der Gesellschaft (voraussichtlich im November) im Hörsaal der Kaiserin-Friedrich-Stiftung am Robert-Koch-Platz 7 in 10117 Berlin statt.

Der Vorstand der Berliner Röntgengesellschaft – Röntgenvereinigung zu Berlin und Brandenburg e.V.