Verleihung des Gustav-Bucky-Preises 2015

Verleihung des Gustav-Bucky-Preises 2015

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Im Rahmen der Novembersitzung der BRG-RBB wurde der diesjährige Gustav-Bucky-Preis verliehen. Insgesamt gab es fünf Einreichungen, von denen vier im Rahmen der Sitzung präsentiert wurden. Die Jury, bestehend aus dem Vorstand der BRG-RBB, hat es sich mit seiner Entscheidung nicht leicht gemacht. Gewinner des Gustav-Bucky-Preises 2015 ist Herr PD Dr. med. Moritz Wildgruber vom Klinikum rechts der Isar in München mit seiner Arbeit „Spatially Resolved Quantification of Gadolinium(III)-Based Magnetic Resonance Agents in Tissue by MALDI Imaging Mass Spectrometry after In Vivo MRI“. Wir gratulieren sehr herzlich!

Aber auch die anderen Bewerber gingen nicht leer aus. Der Vorstand der BRG-RBB hat sich nicht lumpen lassen und für alle Bewerbung ein Präsent besorgt: Eine hochkarätige Zusammenstellung diverser Liköre aus Berlin.

Ein herzliches Dankeschön an alle Bewerber für den Gustav-Bucky-Preis 2015 (v li n re): PD Dr. Timm Denecke (Vorsitzender der BRG-RBB), Dr. Georg Böning von der Charité Berlin, Sarah Feger ebenfalls von der Charité Berlin und Niclas Verloh vom Universitätsklinikum Regensburg.

 

Zu guter Letzt gab Prof. Dr. Matthias Gutberlet vom Herzzentrum Berlin einen spannenden Vortrag über das aktuelle Thema „Herzschrittmacher in der MRT – Wie gehen wir damit um?“ Wir sind uns sicher, dass alle Besucher der Novembersitzung es nun kaum mehr erwarten können, ihren ersten Patienten mit Herzschrittmacher zu behandeln.

Prof. Dr. Matthias Gutberlet vom Herzzentrum in Leipzig gab wertvolle Hinweise für die Behandlung von Patienten mit Herzschrittmachern im MRT.